TC Grün-Weiss Neustadt
TC Grün-Weiss Neustadt 

Herren 40 I

B-Klasse

 

Mannschaftsführer: Ruprecht Baumheier

 

 

von links oben nach rechts unten:

Stefan Höchst, Matthias Becker, Joe Onohiol, Wolfgang Ruf, Sepp Bürckel, Roland Brand, Frank Staab, Ruprecht Baumheier,

nicht auf dem Bild: Hans Humbert, Edward Dudda, Matthias Biegel

Nervenkitzel-Start in die neue Saison

Am Samstag den 28.04. ging es mit einem Auswärtspiel beim TC Freinsheim in die neue Saison. Joe, Ruprecht und Frank konnten hier leider keine Einzelpunkte holen. Das besorgten dann Stefan, Matthias und Sepp, sodaß es nach den Einzeln 6:6 stand. Also mußten die Doppel die Entscheidung bringen. Stefan und Sepp legten mit einem Sieg vor. Joe und Frank machten dann mit dem zweiten Sieg alles klar. Ruprecht und Matthias konnten sich leider im Champions tie break, trotz Führung, nicht durchsetzen. Schade. Ein echtes Nervenkitzelspiel. Alles in allem ein erfolgreicher, spannender Start in die neue Saison gegen einen sehr starken Gegner.  

 

Niederlage gegen einen der Topfavoriten

Am 1 Mai hatten wir den TC Weilerbach zu Gast auf unserer Anlage. Angesichts der LKs und des Alters wurde schnell klar, dass wir vor allem auf den ersten Rängen kaum eine Chance haben. Sepp und Hans schafften es immerhin zwei Einzel zu holen. Und dies im Champions-Tiebreak. Bei Sepp ist man das ja schon gewohnt. Zusammen mit Stefan blieb er auch diesem Modus im Doppel treu und holte das Spiel im Champions Tiebreak. Eine kleine Überaschung hätten fast Frank und Hans geschafft, die nach einem 0:6 im ersten Satz, den zweiten Satz für sich entscheiden konnten und erst im Champions-Tie-Break sich knapp mit 7:10 geschlagen geben mußten. Schade.

 

Große Überraschung gegen TV 81 Kaiserslautern -zweiter Sieg

Aufgrund der Vorergebnisse galt der TC 81 Kaiserslautern als klarer Favorit am 12. Mai auf unserer Anlage. Es zeichneten sich aber schon nach den ersten Spielen eine Überraschung ab. Ruprecht, Matthias, Hans und Joe konnten alle vier Spiele für sich verbuchen. Roland und Frank mußten sich leider geschlagen geben, wobei Frank keinen guten Tag erwischt hatte und nicht ins Spiel kam. Dagegen konnte Roland seinen starken Gegner immer wieder in Ballrallyes verwicklen, die ihm sichtlich zu schaffen machten. Roland konnte zwar nicht seinen Gegner bezwingen, aber dieser war sichtlich gezeichnet, was sich im Doppel noch auszahlen sollte. Nach den Einzeln stand es also 8:4 und damit mußte noch ein Doppel her. Und diese waren hart umkämpft. Roland und Stefan verloren relativ klar, und auch bei Ruprecht und Matthias sah es nicht gut aus. Also waren alle Hoffnungen auf dem 3 er Doppel, was Hans und Frank gegen die Nummer 1 und 5 (Rolands Gegner) von Kaiserslautern spielten. Rolands Gegner war zwar ein ausgezeichneter Doppelspieler, kam  aber aufgrund des vorherigen Einzelmatches konditionell in die Bredouille. Beide Gegner konnten Hans und Frank, die sehr gut zusammenspielten, nichts mehr entgegensetzen. Damit war der Spieltag zu unseren Gunsten entschieden. Fast hätten Matthias und Ruprecht sogar noch ihr Doppel gewonnen, mußten sich aber knapp im Champions Tiebreak geschlagen geben. Mit diesem zweiten Sieg sind wir dem Ziel Klassenerhalt schon sehr nahe. Der nächste Gegner wird der TV Waldsee am 26.05.sein. Vielleicht können wir in dem Auswärtsspiel schon alles klar machen.  

 

Auswärtssieg in Waldsee

Bei Temperaturen nahe der 30 Grad konnten wir mit einem Sieg die Klasse jetzt wohl zu 95 % sichern. Dabei hat sich Ruprecht mit seinem Gegner einen wahren Marathonkampf gegeben, in dem sich Ruprecht durchsetzen konnte. Umgekehrt lief es leider bei Matthias, der sich ebenfalls in einem langen Match seinem starken Gegner im Tie break geschlagen geben mußte. Auch Frank hatte mal wieder keinen guten Tag erwischt und verlor klar. Das scheint dieses Jahr nicht seine Saison zu sein. Alle anderen Spiele wurden gewonnen und in den Doppeln konnten wir zwei Spiele für uns entscheiden, wobei das Doppel von Matthias und Frank noch "room for improvement" aufwies. Mit diesem Sieg sieht es jetzt recht gut für den Klassenerhalt aus. Evtl ist sogar noch ein Aufstieg drin. Dazu müssen wir den als stark eingeschätzen nächsten Gegner Kaiserslautern/Landstuhl schlagen. Vamos a ver.   

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennis-Club Grün-Weiss e. V. Neustadt an der Weinstrasse